Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/cot5r

Gratis bloggen bei
myblog.de





Liebes Tagebuch

Liebes Tagebuch,

wir sind eben vom Grab des alten Königs nach Suzail zurückgekommen.
Im Gepäck die alles erklärende Schriftrolle.
Und dann das: der Gnoll-Fuzzie Yengu war hier und hat die Stadt aufgemischt.
Er hat den Palast und Bumfizzle´s Turm mit Rock-to-Mud zerfließen lassen.
Der Turm ist umgekippt, vom Palast stehen nur noch die unteren beiden Etagen halbwegs.
Eingegatete Dämonen haben ein ziemliches Chaos angerichtet und neben 500 Purple Dragons sind auch 300 Bürger getötet worden.
Justus hat einen Tyr-Solar eingegatet und mit Samuel im entscheidenden Moment ein Holy Word gesprochen und den Gnollie verjagt.
Für den Einsatz waren dann 200.000 GP fällig. Laurac hat seinen Dachboden ausgemistet und einen Haufen Items verscherbelt, ich habe ihm mit dem Rest ausgeholfen.

Wir haben uns dann Zeit genommen, die allgemeine Situation in Cormyr zu betrachten und ein Notprogramm aufgelegt:
Die Jagd wurde wieder erlaubt, auch Großwild.
Es wurde die Druidin und der Ranger aus dem letzten Abenteuer angesprochen, sie kümmern sich um zwei Landteile.
Wir werden Getreide zukaufen - ich werde mich da auch gerne finanziell größer beteiligen, 20.000 GP sind schon weg. Aber es wird die Bevölkerung freuen, wenn sie sehen, wie Selune sich um sie kümmert.

Anschließend haben wir uns um die Verräter gekümmert. Es stellte sich heraus, dass es 3 junde Adlige waren, von denen einer der Rädelsführer (ganz böse Ausstrahlung) und zwei eher Mitläufer waren. Mit der besagten Schriftrolle war das Thema erledigt und mit den dreien wird entsprechend verfahren.

Dann hieß es: ja, wir bringen die Schriftrolle noch zurück ins Grab - und übrigens war da ja noch dieser Drago-Lich.
Da hat es bei Laurac nur noch bing*bing*bing gemacht und er wollte den Drachen unbedingt noch erledigen.
Mann-o-mann, dass war dann wieder einer der verdammten Tage, wo ich mich wieder frage, wie ich den Typ ertrage....
Aber egal, ich bin dann mit, weil das wäre ja sonst ein Fiasko geworden.
Ich bin dann sogar vor, und habe die Lage im Dungeon gecheckt (ich Depp, weil ja jeder außer Laurac besser schleicht als ich...) und anschließend Laurac, Nelson (der ist aber gleich dispelled worden) und Ceila aufgepumpt (so +/- 60 Spell-Level). Damit habe ich meinen Teil als erledigt angesehen, zumal ich da ja eh keine Erfahrung dran gewinne...
Die Drei sind dann mit Bumfizzle vor, B. hat ein Loch in die Wand geballert und sich dann in seiner Sphere versteckt (wo er - wie sich nachher herausstelte, fleissig delayed-blast-fb gecastet hat). Nelson und Laurac sind vor, Nelson wurde erst dispelled, Laurac fraß dann kurz darauf ein Fumble, Ceila hatte Schiss vor dem Drachen und Bumfizzle kamm ab und an um die Ecke und brachte ein Paar Fireballs mit. Dem war der Drache - übrigens ein Shadow-Drache, der mit seinem Odem Level halbiert... ihhh - auf Dauer nicht gewachsen und hat dann nach 8 Runden aufgegeben. Die komischen Skelette mit dem Leuchten im Bauch, die Nelson beim letzten Mal gesehen hatte, waren übrigens nur Programmed-Illus.
Immerhin war das Grab jetzt aufgeräumt (und deutlich weniger vor Eindringlingen geshcützt...) und einen kleinen Drachenschatz, den wir auch mitnehmen dürfen, gab es auch noch.
Trotzdem hätte ich den Drachen wohl einfach Drachen sein lassen, immerhin war der seit über 300 Jahren da drin und eigentlich ungefährlich.
Aber ich bin froh, dass die Jungs (und natürlich Ceila) da lebend wieder rausgekommen sind, dank meiner Hilfe.

So, dass war´s für heute, ich will mich dann mal weiter um die Bevölkerung von Cormyr kümmern und den Tempel reparieren lassen, der hat auch ein klein Wenig abbekommen.

Bis bald,
Dein Nicholas.
15.10.08 10:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung