Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/cot5r

Gratis bloggen bei
myblog.de





"Companionship of The (Almost) Five Rings"

The "Companionship of The (Almost) Five Rings" hat sich in die dritte Etage des Gefängnistraktes von Suzail begeben, um dort den "Justifiers Revenge" aus den Klauen eines Dämonen zu befreien und in den Besitz seiner rechtmäßigen Eigentümer zurück zu bringen.

Durch einen gewundenen Gang an dessen Ende sich eine Geheimtür befand, haben sich die Helden recht zielsicher zu einem illusionär getarnten Doppelportal begeben. Nach kurzer Vorbereitung erstürmten die Helden den "Thronsaal des Gefängnisdirektors" und sahen sich folgender Szenerie gegenübergestellt:

4 Juju-Zombies
1 Landshark (Bulette)
1 Krötenköpfiger irgendwas Dämon auf einem Thron
1 rotglühende, brunnenähnliche Vertiefung im Boden (Whist?)

Runde 1:
Der Dämon wollte Boomfizzle erblinden lassen was allerdings die Magic Resistance, die ihm Laurac gewährte, verhinderte. Kimboro erkannte den "Justifiers Revenge" am Gürtel des Dämonen und dirigierte einen unsichtbaren Diener, den er zuvor beschworen hatte, diesen in Besitz zu nehmen und Kimboro zu bringen. Gesagt getan! Soweit so gut, oder anders gesagt, Guardian Angel war mit der Ringgemeinschaft und somit hat alles funktioniert. Kimboro verwandelte sich gleichzeitig in einen blaufarbenen Drachen, um die Aufmerksamkeit des Dämonen auf sich zu ziehen. Nelson brachte durch sein Schwert gleißend helles Licht in die Szenerie, was zwei Juju-Zombies direkt vernichtete und die beiden anderen schwerst verwundete. Laurac bekämpfte im Anschluss zunächst einen der übrig gebliebenen Zombies und danach den Landshark. Boomfizzle zauberte auf den Dämonen einen "Fumble" der jedoch an der an der Magic Resistance wirkungslos verpuffte. Vor der Tür spielten sich dramatische Dinge ab: Ein Dämon (Babao?) überraschte Darion Read und tötete ihn noch bevor ihm Nelson zur Hilfe eilen konnte. Am Ende der Runde überbrachte der unsichtbare Diener Kimboro den Justifiers Revenge und war somit, durch Erfüllung seines Auftrags, von seinem Dienst entbunden.

Runde 2:
Kimboro (der Drache) breathte auf den Dämonen der sich "at will" aus dem Raum teleportierte. Boomfizzle wirkte Magic Missiles, die ursprünglich für den Dämonen geplant waren, auf den Landshark, Laurac bekämpfte denselben im Nahkampf. Der Dämon zerbrach, sichtlich verunsichert einen Kristall worauf hin sich ein Demon Typ V im Gang materialisierte. Nelson bekämpfte den Babao. Der Landshark zog sich schwer angeschlagen zurück.

Runde 3:
Der Krötenkopfdämon teleportierte sich zurück zu seinen Thron. Kimboro sprach in Segment 1, mit zornerfülltem Blick ob seines gefallenen Freundes Darion Read den Namen von Guardian Angel aus. Ein mächtiger Schlag der Gerechtigkeit schickte die drei Dämonen zurück in den Abgrund und vernichtete den schwer angeschlagenen Juju-Zombie. Nelson und Boomfizzle waren für wenige Minuten leicht benommen und konnten ihre Aktionen nur sehr langsam ausführen. Doch der Kampf war vorbei.

Die Helden durchsuchten noch kurz den Thronsaal oberflächlich und entdeckten eine schwere Kiste mit drei Vorhängeschlössern und einen Schlüssel. Die Kiste wurde kurzerhand in das Portable Hole geschoben (ja sie ist wirklich schwer).

Darauf hin machten sich die Helden auf den Weg zur Geheimtür in Ebene zwei. Diese führt in eine Zelle des Gefängnistrakts des Palastes von Suzail. Dort angekommen öffnete Boomfizzle die im Süden befindliche Zellentür auf magische Weise und es eröffnete sich ein Gang von West nach Ost. Nach Norden hin befinden sich einige Türen in der Machart der Zelltür in der sich die Helden gerade befinden. Im Westen befindet sich eine erdelementarähnliche Gestalt (vermutlich ein Wachposten). In Richtung Osten knickt ein Gang nach Süden ab und dort wiederum nach Westen befinden sich weitere Zelltüren.

to be continued…
5.12.07 16:17


Werbung


Cormyrs Palace Part I

Die Helden begannen, vom Gefängnistrakt des Palastes aus, mit der Suche nach den fünf Teilen des Artefaktes, zur Zerstörung des Weltentors in die Abyss. Der Palast besteht aus 12 überirdischen Etagen, wobei die Teile des Artefakts folgendermaßen aufgeteilt sein sollen:

1 Element in Etage 2
2 Elemente in Etage 3
2 Elemente in Etage 4

Die Befürchtungen, dass die Schergen von Selene den Palast umgebaut haben bewahrheiteten sich sehr schnell. Bleibt zu hoffen, dass die Artefaktteile wenigstens an Ort und Stelle geblieben sind. Die Helden begaben sich auf die Suche nach dem ersten Element in Etage 2. Sie stellten schnell fest, dass die Ebenen des Palastes in verschiedene Sektoren untergliedert sind und keine direkte Verbindung zwischen diesen besteht. Vielmehr müssen die Helden die verschiedenen Treppenhäuser benutzen, um die richtige Treppe zu finden die dann in den gewünschten Sektor führt. Der Gefängnistrakt wurde von einigen Wachen die an Erdelementare erinnerten aber humanoide Formen besaßen verteidigt. Hinter einigen Türen lauerten Wraiths, die Laurac jedoch ohne verletzt zu werden vernichten konnte.

Nelson, der stets 60 Fuß voraus schlich entdeckte in der ersten Etage den Haupteingang des Palastes. Diesem gegenüber befindet sich in der Eingangshalle ein prunkvoller Thron auf dem Lauracs Vater, der mächtige Death Knight in Selenes Diensten saß, umringt von vier (?) Banshees, die ihm mit ihrem wehklagenden Gesang seine Geschichte erzählten und vier mit Zweihändern bewaffnete Skeleton Warriors. Zur Linken und zur Rechten führen gewundene Treppen in die dritte Etage. Zusammen mit Kimboro beschloss er, diese Informationen einstweilen nicht Laurac mitzuteilen und sich dieser Gefahr nicht zu stellen.

Nach einigen Versuchen die richtige Treppe zu finden die in den richtigen Sektor führt in dem sich das erste Element des Artefakts befindet, stießen sie auf eine Gruppe von sechs Drows, die ihnen nicht unerheblich zusetzten. Zwei Drows entkamen hinter einer Wall Of Force, vier Drows konnten besiegt werden.

Nunmehr stehen die Helden unmittelbar vor dem Erlangen des ersten Elements.
13.12.07 10:56


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung